Bühnenprogramm im Dezember 2022

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,


mit einem Klick gelangen Sie hier zum neuen
Bühnen-Programm für Dezember 2022

Die Besucherauflagen haben sich nun angeglichen: umständliche Voranmel-
dungen gibt es nicht mehr. In den Spielstätten besteht man lediglich auf
dem Tragen einer FFP2 Maske, z.T. in unterschiedlicher Weise, z.B. nur bis
zum Erreichen des eigenen Sitzplatzes bis zum Hinsetzen, meist soll die
Maske aber gar nicht abgenommen werden. Achten Sie bitte auf ein aus-
reichend bequemes Modell und probieren Sie Ihre Maske vorher kurz an,
Ihre Ohren werden es Ihnen unter Umständen ungemein danken!

Manchmal entfallen die Pausen, damit die z.Zt. eher nicht erwünschten
(zu) nahen Kontakte erst gar nicht zustande kommen können.
Sehen Sie es den Aufführungsorten bitte nach, alle Spielstätten mussten
Konzepte erstellen, die dem Virus Einhalt bieten sollen, und da wollte man
die Nahkontaktbereiche wie die Zuschauer- und Pausenräume zu sicheren
Orten machen. Meist finden Sie trotzdem die Erfrischungsgetränke noch
irgendwo, niemand mutet Ihnen freiwillig und erst recht nicht gerne so
viel Umstand zu.

Viel mehr ist zu diesem Thema auch nicht zu sagen, nehmen Sie einfach
eine bequeme FFP2 Maske mit: wenn Sie die in der Tasche haben sind Sie
bestens für Ihren Aufführungsabend gerüstet.

Wir freuen uns natürlich alle sehr über jede Form der Normalisierung, auch
wenn in den kommenden Sommermonaten die Zahl der Aufführungen trotz
einer deutlichen Zunahme noch nicht so groß sein kann wie schon bald
wieder im Herbst. 

Und doch ist das Kartenangebot vielfältig, die Zeit der leeren oder fehlenden
Stuhlreihen ist vorbei; wir werden die freien oder mit Stoffpuppen besetzten
Einzelplätze in den Theatern nicht wirklich vermissen. Zumindest darf die
Zahl der Besucher wieder auf das frühere Niveau angehoben werden.
Damit können sich endlich wieder mehr Theaterfreunde ihrer Leidenschaft
widmen, der Theaterbesuch wird endlich wieder zur Normalität! 

Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber ein paar Wochen ohne den Besuch
einer schönen Aufführung und schon fehlt mir etwas. Auch wenn einige
Fernsehsender sehenswerte Inszenierungen ausstrahlen und der eine oder
die andere von Ihnen zuhause oder bei Freunden in der beneidenwerten
Lage ist auf einem vergleichsweise riesigen Bildschirm ein wenig mehr
zu sehen als andere in ihrem Wohnzimmer: es bleibt etwas, das fehlt! 

Ich wünsche Ihnen heute noch vom Büro aus viel Freude mit dem neuen
Programm in den Monaten August und September. Wenn das Wetter warm
und wärmer wird: umso besser für uns, weniger Infektionen, mehr Aufführ-
ungen, aber gar nicht gut für unser Klima, daher gestatten Sie mir, dass ich
an dieser Stelle zumindest für das Wetter diesmal gar nichts wünsche.

Es soll so werden wie es eben wird aber bitte doch niemals so schlecht, dass
wir uns nicht mehr freuen werden unsere Wohnung oder das Haus zu verlassen,
um einer der schönen Aufführungen als Besucher beizuwohnen, für die sich
fast alles lohnt in Kauf zu nehmen! Reden Sie mit Ihren Nachbarn und Freunden
über die einzigartigen Angebote in Berlin und motivieren Sie andere Menschen:
so schlimm kann es doch gar nicht kommen, das ausgerechnet das Wetter
der Entschuldigung dienen kann für eine Inaktivtät, die oft genug in einem
berüchtigten Fernsehabend endet?
Dann doch eher: ab ins Theater und in die Oper! Wo es die günstigen Karten
gibt, das wissen Sie!

Ihnen allen wünschen wir vom Besucherring einen schönen Sommer ganz
nach Ihrem Geschmack, dazu Gesundheit, besonders viel Erholung und eine
insgesamt sorgenfreie Zeit, also einfach sehr viele und sehr schöne Wochen!


Ihr Berliner Besucherring